18.10.2009 – Teenage Cool Kids + Algernon Cadwallader

@ Immerhin Würzburg

Einlass: 20:30
Beginn: 21:00

TEENAGE COOL KIDS & ALGERNON CADWALLADER
Die kleinen Brüder von Meneguar & Cap‘n Jazz!

Teenage Cool Kids (Denton, Tx, USA)

Teenage Cool Kids spielen coolen (ach was!) Northwest-Indiepunkrock mit viel Dynamik und ineinander übergehenden Parts mit herrlich schrammeligen Gitarren, die immer wieder in poppigen Hooks gipfeln oder in akustische Ruhepausen zurückfallen, um sich anschließend erneut zu erheben. TCK sind vom späten klassisch verschrobenen 90er-US-Indierock beeinflusst und dem Emo und Postrock genauso wenig abgeneigt wie dem straighteren Indiesound; Ein bisschen Built to Spill, ein wenig Wolf Parade, angereichert mit etwas Meneguar und Dinsoaur Jr.. Ihr zweites Album „Foreign Lands“, das in Europa kürzlich von Narshardaa veröffentlicht wurde, wo auch u.a. so illustre Bands wie Meneguar, The Mae Shi, oder die Kollegen von Shokei und The Falcon Five ihre ersten Releases herausbrauchten, hätte auch genauso gut auf das altehrwürdige Label Sub Pop gepasst… aber vielleicht landen TCK da ja noch irgendwann mal!
File Under: Meneguar, Dinosaur Jr., Oxford Collapse
[Myspace]

Algernon Cadwallader (Philadelphia, Pa, USA)

Als ich das erste mal das Debut-Album von Algernon Cadwallader hören dürfte, dachte ich nur „Wow! Wow! Wow!“, denn in den letzter Zeit hat mich kaum eine neue Band so durch ihre jugendliche Euphorie und Spielfreude überzeugt.
Die sympathische Band macht einen ziemlich guten Bastard aus Indie, Punk und Emo (und zwar den guten alten, nicht den vor dem man sich widert). Mich erinnert’s sehr an Cap‘n Jazz (der Gesang!), Van Pelt oder I Hate Myself, ist aber doch ein wenig komplizierter und moderner. Das bedeutet also: Feines Gitarrengeklimper, mal melancholisch, mal fröhlich; dazu ein solides Bass-Schlagzeug-Fundament und die Art von Gesang, die du in deiner Jugend so geil fandest. Catchy sind die Songs auch, und trotz der genannten Einflüsse wirken A/C nicht ansatzweise wie ein Abklatsch.
Anders gesagt: „It’s like American Football meets something fuckin‘ cool that I cannot explain at all“. Und wer sich nun vielleicht fragt wie der Bandname richtig ausgesprochen wird, der sollte in jedem Fall an diesem Sonntag mal im Immerhin vorbei schauen!
File Under: Cap‘n Jazz, The Van Pelt, Make Believe
[Myspace]


1 Antwort auf “18.10.2009 – Teenage Cool Kids + Algernon Cadwallader”


  1. 1 Wohltätigkeit für Kinder und für das Immerhin | Würzblog - Leben in, um und warum Würzburg Pingback am 18. Oktober 2009 um 12:46 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.