Archiv für Mai 2010

15.06.2010 – AIMEE ARGOTE / DES ARK + WENDY

15.06.10 AIMEE ARGOTE / DES ARK + WENDY
@Cairo, WUE (Bei schönem Wetter draußen im Innenhof)

Einlass: 20.30Uhr
Beginn: 21.00Uhr

DES ARK (Philadelphia, USA; Lovitt)
Des Ark is a „Holy shit! This is crushingly sexy, intense, and intelligent!“ kind of band.“

Schon mehrere Male war Des Ark a/k/a Aimee Argote in Würzburg zu Gast und verstand es jedes Mal ganz hervorragend, das Publikum umzuhauen: mal mit ihrem manchmal verschrobenen Singer-Songwriter-Kram, dann wiederum rockiger und mit Band. Musikalisch ist sie dabei gar nicht so leicht zu fassen. O-Ton: „Hmm, nehmen wir also die zwei, drei PJ Harvey Platten, frühe Cat Power, die Riot-Grrl-Bewegung als Ganzes, eine Vollmondnacht und sieben verschiedene Cocktails auf einem verlassenen Parkdeck mit Blick über eine Großstadt und denken uns dazu den Plot zu einem Roadmovie, dann bekommen wir was? Hahahaha… eine ungefähre Vorstellung von der nächsten Des Ark Platte? Ja,vielleicht. Vielleicht aber auch nur eine Idee von der Idee von der Intensität von Des Ark“. Das, kombiniert mit den bisherigen Erfahrungen, bedeutet: Es wird stark!

File Under: Cat Power, PJ Harvey, RiotGrrl

[Homepage] [Myspace]

WENDY (D)
Wendy ist eine junge Band, die uns erfrischenden und etwas schrägen lo-fi Tweepop/Indierock bringt, der irgendwo zwischen frühen Promise Ring und Cap‘n Jazz liegt. Statt nervigem Muckertum geht es bei Wendy angenehm dilettantisch zu Werke – garniert mit mehrstimmigen Gesang und feinen Melodien. Kurzum: Wendy is candy!
„Wendy is very ramshackle. 4 kids in a little room, banging away at their instruments, attempting to be even more lo-fi than those early Cap‘n Jazz recordings. This is simple, bouncy indie / emo, with a little keyboard thrown in. It’s catchy and fun, bridging the gap between Cap‘n Jazz and early Promise Ring quite nicely, but upping the pop quotient even more so.“ (Collective Zine)

File Under: The Promise Ring, Cap‘n Jazz, Mates of State

[Myspace]

02.06.2010 – DOUBLE DAGGER + DAVE & HAL

02.06.10 DOUBLE DAGGER + DAVE & HAL
@Cairo, WUE

Einlass: 20.30Uhr
Beginn: 21.00Uhr

DOUBLE DAGGER (Baltimore, USA; Thrill Jockey)
Noise-Postpunk-Powertrio mit Bass, Schlagzeug und Gesang aus Baltimore, USA (xyeahx)

Das Powertrio aus Baltimore schafft es nur mit Bass, Schlagzeug und Gesang irgendwie wie eine ganze Bühne voller Musiker zu klingen. Double Dagger bringen uns smarten, rhythmisch-versierten Noise/Postpunk in feinster Shellac- ,Fugazi-, oder Drive Like Jehu-Tradition, der frischer und zwingender nicht sein könnte. Auch das Hipster-Portal Pitchfork liebt sie und meint: „Double Dagger feel fresh and urgent. Each song is like another alarm clock ringing.“ Mit ihrer neuen EP „Masks“, die auf Thrill Jockey (u.a. Tortoise, Trans Am, Future Islands, Mi Ami,) erschienen ist, sind Double Dagger im Juni auf kurzem Eurotrip und werden auch uns beehren!
O-Ton: „Double Dagger embodies the contradictions of the fair-yet-blighted city they call home—visceral, raw, cacophonously loud, yet with unexpected moments of clarity, humor, and revelation.

File Under: Drive Like Jehu, Fugazi, Shellac

[Homepage] [Myspace]

DAVE & HAL(Würzburg, D)
Poppenlauer? Da kann man so viele Jahre in diesem fürchterlichen Unterfranken verbringen und am Ende wundert man sich immer noch über die Dorfnamen. Die vier Herren von Dave & Hal haben das schwere Los gezogen diesem Poppenlauer zu entstammen und, zu meiner Bewunderung, trotzdem gute Musik hervorzubringen. Ein bißchen Indie, ein bißchen Noise, ein bißchen Emo und ein bißchen PostHC, zusammengemengt zu einer abwechslungsreichen Mischung die gerade noch an die Mentoren von Blackmail erinnert und im nächsten Moment mit Plärrparts a la …Trail of Dead überrascht.
File under: Blackmail, Trail of Dead
[Myspace]