05.07.2010 – HEALTH + LES TRUCS

DER WEG ZUM EINLASS FÜR DAS KONZERT WIRD AB DER POST AM HBF BZW. AB DEM ZUGANG ZU DEN POSTHALLEN AUSGESCHILDERT!
(Am Bahnhofplatz 2 in Würzburg)

05.07.2010 – HEALTH + LES TRUCS
@Altes Postverteilungszentrum am Bahnhof (Unter der Posthalle), WUE

Einlass: 20.00Uhr
Beginn: 20.30Uhr

VVK H20 Würzburg, Cairo, info@xyeahx.de

NOISE-EXPLOSION mit PUNK-CHIC und AVANTGARDE

HEALTH (Los Angeles, US; City Slang / Lovepump)

Um „The Smell“, dem legendären Club in Los Angeles, gruppiert sich einiges an Rang und Namen der kalifornischen Indie/Punk/Noise/Younameit-Avantgarde: Abe Vigoda, The Mae-Shi, Upsilon Acrux, No Age (!) und eben auch HEALTH zählen zu den „regulars“ auf dem Programm. Was die Bands verbindet: ein ungezwungener, experimentierfreudiger Umgang mit Popmusik, der in Richtung „Next-Level-Shit“ (Labse) deutet. HEALTH sind dem und der gut unterrichteten HippsterIn vielleicht auch von der Zusammenarbeit mit ihren Buddies von Crystal Castle bekannt.

HEALTH hauen dem Hörer auf ihren beiden Langspielern eine Wucht von Klang um die Ohren. Rhythmisches Chaos, zerklüfteter Stakkato-Lärm wie vom Notenblatt gespielt und perkussiv-stampfende Passagen wechseln sich ab und lösen einander auf. Bis in die Unkenntlichkeit verfremdete Gitarreneffekte sorgen für eine dichte und verstörende Atmosphäre, die sich aus der Richtung Industrial inspirieren lässt und Jake Duzsik’s sirenenhafter Gesang agiert und kontrastiert im Hintergrund. Wollte man Bandreferenzen heranziehen, so könnte man HEALTH irgendwo zwischen Deerhoof und My Bloody Valentine verorten. „Their music is alive with dissonance, but equally enthralled by elegance and experimentation; it is vivid, striking, absolutely brilliant to dance to but just as likely to send a newcomer running, screaming, to the safety of Snow Patrol.“ (BBC)

Von der letztjährigen Tour zu ihrem Zweitling „Get Color“ (Lovepump/City Slang) wird aus gut unterrichteten Kreisen die beeindruckende Live-Qualität des Quartetts berichtet. Für ihr zweites Remix-Album „HEALTH//DISCO2“ (ebd.) kommen die vier nach Europa und bespielen neben dem Roskilde auch Würzburg. Um dem ungewöhnlichen Sound der Band auch ein angemessenes Ambiente zu bieten, spielen HEALTH auch nicht irgendwo, sondern im alten Postverteilungszentrum „unter den Posthallen“ am Bahnhof. Der industrieller Charme sollte noch das Übrige dazu beitragen, dass es ein unvergesslicher Konzertabend wird.

[Homepage] [Myspace]

LES TRUCS (Frankfurt; Zeitrstrafe/Knertz)

Es fiept und pluckert sehr bei Les Trucs. Doch nicht in trendiger low-fi 8bit Manier. Denn es kracht und dengelt auch heftig. Aber nicht in trampelnder Neorave Manier. Eher verschrobener Synthiepunk-Punk mit vielen Details und Spielereien, Geballer und Geschrei. Und Chaos… wenn man den Verzicht auf allzu klare Strukturen als Chaos bezeichnen will. „Eine Irrfahrt“ könnte man schreiben… wenn Irrfahrt nicht die zu Tode kopierteste Metapher wäre. Eine Reise vielleicht: einmal Wut und zurück. Als Reiselektüre: begnadete Texte über domestizierte Primaten.

Les Trucs Shows sind mehr Performances denn Konzerte, zelebriert an einem Tapeziertisch mit allem was blinkt und geräuscht. Beeindruckend!

Siehe auch: Gtuk, Antitainment, Latah-Movement, Games-Convention

[Myspace]


1 Antwort auf “05.07.2010 – HEALTH + LES TRUCS”


  1. 1 mardi gras 07. November 2010 um 13:49 Uhr

    ‚ha etwas zu spät – aber lob kann nie zu spät kommen:
    noch ist das jahr nicht zu ende aber ich riskiere mal zu sagen, dass dies das besten konzerte meines jahres war!

    danke dafür

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.