20.12.2013 – HILDEGARD VON BINGE DRINKING + BEISSPONY

@Cairo, Studiobühne, WUE

Einlass: 20.30Uhr
Beginn: 21.00Uhr

VVK 5 Euro, AK 7 Euro

ZEITLUPEN-PIANO-PUNK MIT OFFENEN NÄHTEN TRIFFT NUNS ON SPEED MIT OFFENEM GEIST

Beisspony (München)
Beißpony, das sind ein Drittel Piano, ein Drittel umgebautes Schlagzeug – und ein Drittel singende Nähmaschinen, sprechende Röcke und klackende Nähmaschinen. Beißpony, das sind die Künstlerin
Stephanie Müller und Musikerin Laura Theis – und: Beißpony haben nach sieben Jahren nun endlich ihr erstes Album aufgenommen. Es trägt den programmatischen Titel “Brush your Teeth”, erscheint im Oktober beim wie Bürste auf Zahn passenden Münchner Label Chicks on Speed” (home of Le Tigre, Angie Reed und PlanningToRock, unter anderem) und wird von der Presse schon gefeiert: Der Bayern-2-Nachtmix beklatscht die “wunderbare Aktionskunst mit einem Farbsprenkler als Beatmaschine”, die Süddeutsche Zeitung hört “Wurzeln in Punk und Riot-Girl” ebenso raus wie Antifolk-Einflüsse und Popjournalismus-Urgestein Sonja Eismann feiert, wie Beißpony “subversive Botschaften zu Kapitalismus und Feminismus in die vermeintliche Harmonie schmuggeln”. Ein 16-Song-Mammutwerk mit einer knappen Stunden Spielzeit und kritischen-bösen Texten, die so gar nicht zu der manchmal zuckersüßen Musik passen wollen – damit sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen
können!

[Video]
[Video]
[Video]

Hildegard von Binge Drinking (Hintere Sanderau, Wü)
Passend zum Duo aus München das Duo aus der hinteren Sanderau. Viele Fragen hat’s vor der ersten Show im September im H2O gegeben, die meisten davon sind noch immer unbeantwortet: Ist das jetzt Proto-Krautrock à la Neu! oder doch Power-Rap à la LL Cool J – oder vielleicht ganz was anderes? Wer hat sich denn bitte den Namen einfallen lassen? Und wer hat die spitzenmäßigen Kostüme genäht? Letzteres ist klar: Die sind von Stephanie Müller von Beißpony, siehe oben. Ebenfalls klar ist: Hildegard von Binge Drinking, das sind zwei Leute von Shokei, was ein ganz guter Anhaltspunkt ist, sowie die Backing-Band von Karo, was wohl eher weniger als Anhaltspunkt taugt. Hildegard von Binge-Drinking, das ist die wohl beste Band, die die Wohnsilo-Wüste der hinteren Sanderau jemals ausgespuckt hat – und wohl die einzige. Und: Wer beim ersten Konzert im H2O keinen Platz mehr bekommen hat, sollte sich diesmal beeilen – die Show ist in der Studiobühne, die Kartenanzahl daher ziemlich begrenzt. Hildegard rät: Vorverkauf nutzen!

[Video]
[Video]
[Video]