Archiv für August 2015

17.09.2015 CAMERA & THE DELAY IN THE UNIVERSAL LOOP

17.09.2015 CAMERA & THE DELAY IN THE UNIVERSAL LOOP
@Cairo, Würzburg

Einlass: 20.30Uhr
Beginn: 21:00Uhr

CAMERA

CAMERA machen Krautrock, ohne aber Bands wie Neu! oder Can zu imitieren. Referenzen sind ganz klar erkennbar, aber dieser motorische Sound, gepaart mit psychedelischen Keyboards und Gitarren hat schon etwas ganz eigenes.

Die Richtung geht bei allen Einflüssen trotzdem immer nach vorne, angetrieben von einem Schlagzeug, bei dem sich Klaus Dinger sicher auch gefreut hätte.
Getreu ihrem Motto überall zu spielen, hat es die Band bereits bis nach Russland und die USA geführt, aber auch auf den Straßen von Berlin fühlen sich Camera live zu Hause.

Auch live lässt sich die Band dorthin treiben, wohin es gerade eben passend ist: “We start playing and simply go with the flow”, wie Keyboarder Timm Brockmann es treffend beschreibt. Dass hier dann eben oft etwas herauskommt was man Krautrock nennen kann ist bestimmt nicht unbedingt das Schlechteste.

[Website]
[Bandcamp]
[Youtube]

THE DELAY IN THE UNIVERSAL LOOP

Dieser 19-jährige junge Mann aus Italien kombiniert Synthesizer, Bass, Piano und Vokals und erschafft so eine Mixtur aus Electro, Indietronica , Acid , Downtempo , Psychedelic und IDM. Er nennt es selbst die „untanzbarste elektronische Musik im Universum“. Wird spannend!

[Website]
[Youtube]

11.09.2015 – 12.09.2015 // 10. Trainspotting Festival

11.09.2015 -12.09.2015 10. Trainspotting Festival
@Cairo, Würzburg

Einlass: 19.30Uhr
Beginn: 20:00Uhr

Dieses Jahr findet am 11.& 12. September das 10. Trainspotting Fest statt – das 2. Mal im Cairo.
Es wird wie jedes Mal eine Mischung aus Punk, Hardcore und Metal geben und natürlich auch leckeres veganes Essen!

Bands FREITAG:

NERVOSAS

Das Trio kommt mit seinem zweiten Album auf Dirtnap zum ersten Mal nach Europa und bringt uns mitreißenden Dark Punk/Postpunk, der sowohl beeinflusst ist von alten Hasen wie Killing Joke, Wipers oder Dead Moon, als auch an aktuellere Weggefährten wie The Estranged, Autistic Youth, Hex Dispensers oder Spectres erinnert. Das heisst übersetzt: Punkrock-Schwermut mit treibenden Songs, melancholischen Hooks und Riffs en Masse. Düster, manisch, obsessiv.

[Website]
[Bandcamp]

THE TIDAL SLEEP

Post Hardcore goes Melodic-Olymp 2.0! Kräftiger, knurriger Sound auf This Charming Man Records, welcher von einem filigran bis peitschend gespielten Schlagzeug angefeuert wird. Neben all dem Getöse gelingt es der Band, Songs einzustreuen, die durch ihre Fragilität und Traurigkeit eine tiefe Verbeugung vor den Emo-Helden der 90er sein könnte. Im Großen und Ganzen kann man progressiven Postrock mit Hardcore wahrscheinlich nicht besser und Zerbrechlichkeit und Angepisstheit nicht charmanter kombinieren.

[Website]
[Bandcamp]
[Facebook]
[Youtube]

TELEDROME

Teledrome sind eine Synthpunk All-Star Band aus Calgary, Canada mit Leuten von u.a. Sedatives, Cryptomaniacs, White Wires, Ketamines u.v.a. Der Sound ist eine perfekte Mischung aus The Units (!), Spits-Synthpunk, Gary Numan E-Pop und New Order Electronic Dance Music mit ein paar düsteren Nuancen à la Fad Gadget, Digital Leather oder Lost Sounds.

[Soundcloud]
[Youtube]

OPILIONES

Neue Band um Ex-Kenzaris Middle Kata Mitglieder spielen 1A Punk Rock aus der San Diego Ecke á la Hot Snakes….

[Facebook]

Bands SAMSTAG

PHANTOM WINTER

Phantom Winter: Die früheren Mitglieder von Omega Massif machen “Winter Doom” und führen jetzt konsequent fort, was sie mit eben jener Band damals begonnen haben.

[Bandcamp]

GEEZERS

Die GE­EZERS aus Würz­burg spie­len Hard­core-Punk: dre­cki­ge Rock­mu­sik zwi­schen 90er Stock­holm-Sound und Mid-90s Eu­ro-Hard­core. “Ei­gen­wil­li­ge Mi­schung aus Punk­rock, Heavy Rock’n’Roll und Hard­core”, schrieb einst das OX, mit einem Sän­ger, “der un­fass­bar ver­sof­fen und ka­putt klingt”.

[Bandcamp]

+

BLACKSMOKER (Würzburg)

BODEN (Stuttgart)

GERANIÜM (Straßburg, F)

ZAGA ZAGA (ISR)